Schnelle Linderung für unterwegs

Wer kennt die Situation nicht: Vor Reiseantritt herrscht nochmals Vorbereitungsstress pur und ist man endlich in den Ferien, wird man krank. Was aber tun, wenn auf Reisen die Apotheke nicht gleich hinter der nächsten Ecke liegt?

Gerade auf Reisen durch abgeschiedene Regionen oder an Orten mit wenig öffentlicher Infrastruktur gewinnen Hausmittel aus Grossmutters Zeit wieder an Bedeutung. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit den einfachsten Mitteln im Krankheitsfall rasch Linderung verspüren.

Erkältungssymptome: Bei einer Erkältung können verschiedene Symptome wie Fieber, Gliederschmerzen, Schnupfen oder Halsschmerzen auftreten. Fieber ist grundsätzlich eine gute Reaktion auf Infektionen, denn bei Temperaturen über 38.5 ° C sterben Krankheitserreger ab. Leichtes Fieber sollten Sie also nicht unterdrücken und stattdessen bei Bettruhe und viel Flüssigkeitsaufnahme auskurieren.

Honig kann bei grippalen Infekten durch seine entzündungshemmenden Wirkstoffe zusätzlich helfen, Keime an der Vermehrung zu hindern. Sollte das Fieber zu stark steigen, helfen feuchte Essigwickel um die Waden die Hitze abzuleiten. Bei Gliederschmerzen kann ein warmer Ingwertee helfen oder man massiert betroffene Stellen mit einem ätherischen Öl sanft ein. Gegen Schnupfen und Halsschmerzen hilft eine lauwarme Salzlösung als Nasenspülung oder zum Gurgeln. Ein erhitztes Stoffsäckchen mit Salz als warme Kompressen an die Nebenhöhlen gelegt kann abschwellend wirken.

Desinfektion und Schnittverletzungen: Bei kleinen Schnitten oder Schürfungen finden sich in den Küchen weltweit zwei preisgünstige und wirkungsvolle Mittel zur Desinfektion: 1. Abgekühlter, schwarzer Tee: Zieht der Tee lange genug, bilden sich Gerbstoffe, die desinfizierend wirken. Ein kühlender Wickel auf die verletzte Haut lindert Schmerzen und beugt Infektionen vor. 2. Honig: Dieses uralte Heilmittel verschliesst äusserlich angewandt Wunden luftdicht und die antibiotischen Wirkstoffe bekämpfen sogar die gefürchtetsten Bakterien. Kann die Wunde ohne an Kleidung zu scheuern an der Luft trocknen, ist dies unproblematisch, ansonsten empfiehlt sich ein reiner, luftdurchlässiger Stoff.

Durchfall, Verstopfung oder Übelkeit: Mit diesen Erkrankungen geht meist ein hoher Flüssigkeitsverlust einher. Deshalb ist es wichtig, sicherheitshalber das Trinkwasser oder auch Wasser zum Zähneputzen abzukochen oder in sauber verschlossenen Flaschen zu konsumieren. Bei starkem Durchfall sollten Sie anfangs ein bis zwei Tage nichts essen und anschliessend nur leichte Speise zu sich nehmen. Hilfreich ist auch länger eingelegter Schwarztee.

Gegen Verstopfung hilft viel Bewegung oder man trinkt nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen ein grosses Glas angewärmtes Wasser. Obstsäfte können auch helfen oder verdünnter (ideal Apfel-)Essig. Ein leichter Essig hilft ebenfalls sehr gut gegen Übelkeit sowie Schwarztee und in heissem Wasser aufgekochter Ingwer.

Allergien: Ein kalter Gesichtsguss, kalt-warme Wechselduschen und insbesondere Vitamin C in verstärktem Masse helfen gegen Allergien. Auch Vitamin D, das Sonnenschein-Vitamin, bringt Linderung bei allergischen Reaktionen. Bei juckenden Ausschlägen hilft das altbewährte Wundermittel Essig. Einfach etwas mit Wasser verdünnen und einen Umschlag machen.

Sonnenbrand: Von der Sonne gerötete Hautstellen können mit Jogurt, Zitronen- oder Limettensaft rasch beruhigt und gekühlt werden. Bei stärkeren Verbrennungen helfen aufgekochte Beutel mit Schwarztee. Zudem sollten Sie bei Sonnenbrand genügend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Mücken- und Zeckenschutz: Ätherische Öle (u.a. Lavendel, Minze, Eukalyptus, Sandelholz) stark verdünnt mit Lotion sind ein gutes Hausmittel gegen allerlei Arten von Insekten. Eine alternative Möglichkeit ist auch, die Insekten durch eine Schale süsser Früchte oder Säfte von sich selbst abzuhalten. Dies sorgt für eine ruhige und erholsame Nacht.


Asien

Iran

Amerika

Brasilien

Asien

Bhutan, Nepal & Tibet

Europa

Lissabon

Europa

Island & England

Amerika

Peru & Bolivien

Australien

Australien

Afrika

Kenia

Amerika

Mississippi

Asien

Zentralasien

Asien

Südostasien

Asien

Oman

Europa

Finnland

Amerika

Florida